Willkommen im Naturpark – Willkommen in der Südsteiermark!

Der Naturpark stellt eine Auszeichnung für die einmalige Kulturlandschaft der Südsteiermark dar. Bunte Blumenwiesen, Weingärten und Streuobstbestände beherbergen eine Vielfalt an besonderen Pflanzen und Tieren. Ein spannendes Naturvermittlungsangebot lädt ein, die Natur mit allen Sinnen zu genießen.


Kinderregionsführer Naturpark Südsteiermark

Der Naturpark Südsteiermark und der Tourismus Südsteiermark dürfen Ihnen das Projekt Kinderregionsführer vorstellen, das eine weitere wichtige Maßnahme darstellt, um noch mehr als bisher das Potenzial unseres Naturparks als sehr lebenswerter Wohn- und Erholungsraum aufzuzeigen. Der Kinderregionsführer wurde mit Unterstützung durch Mittel der Europäischen Union, des Bundes und der Steiermärkischen Landesregierung verwirklicht. Das Besondere an unserem Kinderregionsführer ist, dass die Schüler der Naturparkschulen der 15 Naturparkgemeinden die Inhalte des Heftes und der Karte mit Unterstützung von „FratzGraz“ und des Naturparks selbst erarbeitet haben! Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir Sie in ein Tourismusbüro im Naturpark Südsteiermark zu gehen und sich dort das Heft und die Karte abzuholen (und zum Downloaden unter: www.naturpark-suedsteiermark.at/aktuelles-aus-dem-naturpark/). Beim großen Markt der Artenvielfalt am Grottenhof wurde der Kinderregionsführer feierlich mit 750 anwesenden Kindern präsentiert.

Download Kinderregionsführer                                          Download Karte

 

 


TAG DER BIODIVERSITÄT im Naturpark Südsteiermark 12. - 13. Mai 2017

Download Programm

Am Tag der Biodiversität versuchen ForscherInnen verschiedener Fachrichtungen
(Vögel, Insekten, Pflanzen etc.) innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Arten
zu finden und zu dokumentieren. Trotzdem zählt nicht der Rekord sondern
die Erkenntnis, welcher Artenreichtum vor unserer Haustüre vorhanden ist.
Wir laden Sie dazu ein, den ForscherInnen beim Entdecken der Artenvielfalt
am Hof von Naturvermittlerin Ursula Lechenauer über die Schulter zu blicken.

Freitag 12. Mai, 20:30 Uhr: Suche nachtaktiver Arten

Samstag 13. Mai, 6:00: Uhr Den Vögeln auf der Spur

9:00 Uhr: Beginn der großen Artensuche
12:00-13:30: Uhr Mittagspause
13:30 Uhr: Weiter geht`s mit der großen Artensuche
18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung unter: j.stangl@naturpark-suedsteiermark.at

Ausgangspunkt: Weingut & Buschenschank Rack (Am Sauberg 33, 8451 Heimschuh)
Fr. & Sa Von hier sind es nur wenige Gehminuten über einen markierten Weg zu den ForscherInnen.
Außer zu den Programmpunkten Fr. 20:30 und Sa. 6:00 (hier Treffpunkt
Buschenschank Rack) ist ein freies Kommen und Gehen erwünscht.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 

 


Kinderregionsführer Naturpark Südsteiermark

„Ich sehe was, was du nicht siehst!“
Der Naturpark Südsteiermark arbeitet gemeinsam mit dem Südsteiermark Tourismus und FratzGraz an einem neuen LEADER Projekt für unsere Region!
Ziel und Idee ist es die Region mit Kinderaugen zu beleuchten und somit auch für einen Perspektivenwechsel bei Groß und Klein zu sorgen. Der Kinderregionsführer Naturpark Südsteiermark (ein Buch und Plan mit vielen kinder- und familienrelevanten Informationen) soll sowohl der eigenen Bevölkerung, als auch Gästen Lust zu machen, die Kostbarkeiten und Schätze der Region zu entdecken und zu genießen.
Als Schätze werden Orte bezeichnet, die eine Besonderheit der jeweiligen Gemeinde darstellen, wie z.B. Spielplätze, Sehenswürdigkeiten, Museen, Parks, Rad- und Wanderwege, Naturräume, Freizeiteinrichtungen, Geschichten und Geschichte, Märchen, Rezepte und vieles mehr.
Dabei begeben sich Kinder aus den Naturparkgemeinden unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst“ auf Schatzsuche und sammeln, dokumentieren, zeichnen, beschreiben und fotografieren diese Kostbarkeiten und Schätze.
Ein weiterer entscheidender Bestandteil der Arbeit am Kinderregionsführer sind die Kinderredaktionen. Nach 15 Workshops in den Schulen aller Naturparkgemeinden und einem Workshop mit den TourismusvertreterInnen und NaturparkbürgermeisterInnen, finden nun die ersten Kinderredaktion statt.

Präsentation: Am 19 Mai 2017 beim Markt der Artnevielfalt im Naturparkzentrum Grottenhof


Projekt: „Lebensraum Streuobstwiese: Biodiversitätserhalt = Kulturlandschaftsschutz“

Streuobstwiesen sind ein wichtiger Bestandteil der Kulturlandschaft des Naturparks Südsteiermark. Die Umstrukturierung der Landwirtschaft der letzten Jahrzehnte und die fehlende Wertschöpfung haben jedoch zu einem starken Rückgang dieser Flächen gesorgt.

Vergabe von Baumsetzlingen

Sehr geehrte NaturparkbürgerInnen! Die Frist für die Bestellung von Baumsetzlingen ist abgelaufen. Es haben sich im letzten Monat sehr viele Bürger bei uns gemeldet und es scheint, dass wir mit diesem Projekt am Puls der Zeit sind - der Naturpark Südsteiermark und der Schutz und Erhalt seiner Kulturlandschaft ist vielen Bewohnern ein wichtiges Anliegen!Wir bemühen uns in Zukunft derartige Aktionen zu wiederholen und bedanken uns bei ALLEN TeilnehmerInnen!

Im und um das Projekt: „Lebensraum Streuobstwiese: Biodiversitätserhalt = Kulturlandschaftsschutz“ passieren noch viele wichtige Aktion (Nistkästen, Kurse, Apfelsaftproduktion) in den nächsten Jahren - blieben sie am Laufenden und melden sie sich bitte zu unserem NEWSLETTER an!

Naturpark Südsteiermark

Grottenhof 1

8430 Leibnitz

T  +43 3452 | 71305

office@remove-this.naturpark-suedsteiermark.at


Biotop Streuobstwiese

Der Schutz der Kulturlandschaft und der Biodiversität sind die Zukunftsthemen im Naturpark Südsteiermark.

Wir wollen über unsere Projekte Impulse setzen, dass der ökonomische Wert wichtiger Kulturlandschaftselemente endlich wieder gleich viel wert ist wie ihr ökologischer Wert – denn die Artenvielfalt z.B. in Streuobstwiesen ist schier unermesslich. Mit diesem Monat startet das Projekt „Lebensraum Streuobstwiese: Biodiversitätserhalt = Kulturlandschaftsschutz“. Es wird im Zuge dieses Projektes ermöglicht, dass die Bewohner des Naturparks gemeinsam mit ihren Gemeinden einen Apfelsaft produzieren. Jeder Bürger kann seine Streuobstäpfel in das jeweilige Gemeindezentrum bringen und bekommt dann entsprechend der gelieferten Kilogramm Äpfel einen Apfelsaft. Die Gemeinden unterstützen diese Aktion finanziell, sodass für 1 Liter Apfelsaft 80 Cent in der Gemeinde zu bezahlen sind (bei der Rückgabe des Flaschenpfandes kostet der Liter dann überhaupt nur mehr 50 Cent)! Die  Naturparkgemeinden unterstützen damit aktiv den Kulturlandschaftserhalt und ermöglichen ihren Bürgern die Äpfel auf ihren Wiesen wieder günstig in einen Saft zu verwandeln. Auf Grund des Frosteinbruchs im Frühjahr gibt es dieses Jahr nur sehr wenige Äpfel, weshalb es für einige Gemeinden dieses Jahr nicht möglich ist einen Saft zu produzieren. Weiters wird es Ende Winter die Möglichkeit für die Naturparkbürger geben Baumsetzlinge alter regionaler Obstsorten (Hoch- und Halbstamm) gegen eine freiwillige Spende zu bekommen – 1000 neue Bäume sollen in den nächsten 3 Jahren den Bestand im Naturpark verjüngen (rechtzeitige Information wird folgen). Gleichzeitig werden Nistkästen gefährdeter Arten (Zwergeule, Steinkauz, Wiedehopf) mit ausgeteilt, denn der Bestand alter großer Bäume ist zu gering um ausreichend Nistmöglichkeiten anzubieten. Da das Wissen um die Pflege und Verarbeitung von Streuobst auch immer mehr verloren geht werden einige Kurse im Jahreskreis angeboten! Unterstützt werden wir durch die Expertise der Obst- und Weinbauschule Silberberg, der tatkräftigen Mitarbeit der Lebenshilfe Leibnitz, sowie der Natur-  und Bergwacht und von der Naturpark Akademie.

Apfelabgabe-Termine:

26.9.2016

Oberhaag-Lagerhaus Unterhaag (8-17 Uhr),

St. Johann/S. - ASZ - Bauhof (13-17 Uhr),

Gamlitz - Bauhof (8-17 Uhr)

3.10.2016

St. Nikolai/S. - Marktplatz (14-17 Uhr),

Kitzeck-Fresing, Feuerwehr/ESV Platz (9-13 Uhr),

Leibnitz - Grottenhof (9-12 Uhr)

Heimschuh - Wirtschaftshof (14-19 Uhr),

Arnfels - NMS Arnfels (8-13 Uhr)

Abgabe bitte in Jutesäcken oder Kübeln, in Haushaltsmengen und nur in der Wohnsitzgemeinde!


Natur in Menschenhand?

Über Wirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen

 

Wir Menschen sind Teil der Natur, und jede unserer Handlungen wirkt sich auf sie aus.

In der Nutzung ihrer Leistungen stoßen wir allerdings zunehmend an die Grenzen des Möglichen. Wird die Natur auch morgen noch für uns lebenswichtige „Ökosystem-Dienstleistungen“ anbieten können oder verlieren wir endgültig die Grundlage für unsere Gesundheit, Ernährung, Erholung und Rohstoffversorgung? Eines steht fest: Natur wird es auf jeden Fall weiterhin geben – mit oder ohne uns!

Wie die Zukunft der Natur mit uns Menschen aussieht und was im steirischen Naturschutz bereits geschieht, um unsere Lebensgrundlage dauerhaft zu erhalten, steht im Mittelpunkt der von Naturparke Steiermark initiierten Ausstellung Natur in Menschenhand? im Grazer Naturkundemuseum. Die Besucher/innen erwartet dort eine überraschende Vielfalt an unterschiedlichen, spannenden und unkonventionellen Zugängen zum Thema Naturschutz. Es ist keine klassische „Tier- und Pflanzenausstellung“ und auch keine Präsentation jährlich länger werdender Roter Listen. Vielmehr wird der Mensch als wesentlicher Gestalter der Natur in den Blick und in die Verantwortung genommen: Wie wirken sich unsere Entscheidungen aus und warum entscheiden und handeln wir wider besseres Wissen so, dass wir die Zerstörung unserer Lebensbasis riskieren? Kann die Reflexion über unser Handeln einen Wandlungsprozess einleiten? Liegt es in unserer Hand, in Zukunft die Natur so zu gestalten, dass sie dauerhaft für uns nutzbar bleibt?

 

Eine Ausstellung des Universalmuseums Joanneum in Kooperation mit Naturparke Steiermark, Laufzeit: 07.10.2016–31.10.2017

 

 

Termine Naturparkakademie 2016

Die Termine für spannende Kurse und Workshops der Naturparkakademie sind da. Viel Spass bei den Seminaren!!


Naturpark Hupfa Touren 2016

Unsere Naturpark-Hupfa nehmen Sie mit auf eine Reise zu ganz besonderen Menschen und Natur-Juwelen in der Südsteiermark. Erstaunliches, wertvolles und interessantes gibt es zu entdecken. Sie werden staunen - die Hupfa Touren sind eine tolle Gelegenheit einen umfassenden Einblick in unseren Natupark zu bekommen. Das gefällt nicht nur unseren Gästen die hier ihren Urlaub genießen, auch die Einheimischen nutzen dieses Angebot.

Hier springen sie zum Download der Hupfa-Touren.


Trinkwassertag 2016 im Naturpark

Ganz im Zeichen des Trinkwassers stand der heutige von der Leibnitzerfeld Wasserversorgungs GmbH und dem Naturpark Südsteiermark veranstaltete Trinkwassertag.

Rund 300 SchülerInnen aus der Region belebten die Feierlichkeiten rund um den ersten, österreichweiten Trinkwassertag in Leibnitz. Bereits um 8 Uhr begann mit dem Stationenbetrieb das rege Treiben: Mit großer Hingabe und viel Spaß erlebten die Schüler die vielfältigen Aspekte von Wasser. 

Der Höhepunkt war der gemeinsame Einmarsch von rund 300 Schülern zur Abschlussveranstaltung am Hauptplatz vor dem Rathaus.

Im Zuge der Abschlussveranstaltung wurden die zahlreichen Preisträger des im Vorfeld durchgeführten Mal- und Videowettwerbs, sowie der Naturpark-Bürgermeister der Gemeinde St. Nikolai im Sausal, Gerhard Hartinger, Gewinner eines Trinkwasserbrunnens und eines Aktionstages, geehrt. Zum Gelingen dieses Trinkwassertages haben neben der Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH der Naturpark Südsteiermark und die Polytechnische Schule Leibnitz beigetragen.

Link zu Beitrag auf Südsteiermark-TV

Markt der Artenvielfalt - Das Familienfest!!

WANN: 20.Mai 2016 (08:00 - 17:00)
 
WO: Naturparkzentrum Grottenhof

 

Der Markt der Artenvielfalt lädt zum Staunen und Spielen ein!! Das traditionelle Familienfest findet am historischen Gut Grottenhof statt und ist ein Riesenspektakel für Groß und Klein. Besucher erhalten reichhaltige und spannende Einblicke in die Vielfalt des gelebten Brauchtums und in das lebendige Handwerk. Fratz-Graz sorgt für eine lustige Kinderunterhaltung.

zum Programm

ENTDECKEN. ERLEBEN. GENIESSEN.

Das ganze Jahr 2016 im Naturpark Südsteiermark.

Besuchen Sie uns und nutzen Sie die vielfältigen Angebote in unserem Naturpark. Im zum Download bereitgestellten Naturparkkatalog sind alle Angebote im Jahr 2016 dargestellt. Gemeinsam ist ein wunderschönes Werk entstanden in dem sich alle Naturpark-Beherbergungsbetriebe, alle Naturvermittler, unsere Naturpark-Spezialitäten-Partner und weitere Besonderheiten wie die Naturpark-Hupfa-Touren und der große Bauerngarten vorstellen. Unsere Natur- und Kulturlandschaft ist uns wichtig - "Schützen durch Nützen" ist möglich!!

Das ganze Jahr 2016 im Naturpark Südsteiermark zum Download

SAISONSTART MARKT DER NATURPARK-LADEN-BETRIEBE UND ERÖFFNUNG DES BAUERNGARTENS 2.APRIL, 10-15 Uhr, Grottenhof Leibnitz


Naturpark-Spezialitätenrundfahrten 2016

Erschmecken sie den Naturpark-Südsteiermark. Kulinarsche Touren werden von unseren Natur-VermittlerInnen organisiert. Hier gehts zum Download der Angebote und Termine für das Jahr 2016.


„Echtes Genießen“ – Naturpark-Spezialitäten aus dem Naturpark Südsteiermark

Gemeinsam vom Naturpark und den ProduzentInnen wurde über mehrere Jahre ein Leitbild entwickelt und Kriterien für Naturparkprodukte erstellt, um den Naturpark und den Beitrag der ProduzentInnen am Erhalt der Kulturlandschaft sichtbar zu machen. Im heurigen Jahr wurde der Verein „Naturpark-Spezialitäten im Naturpark Südsteiermark“ gegründet, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Bewusstsein für regionale Lebensmittel und gesunde Produkte zu steigern, die überdies den Erhalt der Kulturlandschaft gewährleisten.

Unsree Landwirte und Bäuerinnen, die sich als GründerInnen zu diesem Verein zusammengeschlossen haben, möchten durch ihre Zusammenarbeit die regionalen Kreisläufe stärken und nachhaltig produzierte Erzeugnisse aus dem Naturpark besser vermarkten.

Edle Weine, Marmeladen, Gelees, Sirupe, Schaumweine, Öle, Essige, Liköre und Edelbrände, Nudeln, Produkte aus Nüssen, Schokolade und Bier, Köstlichkeiten aus Rosen, Lavendel und Minze, Milch und Käseprodukte, all das wird von den Spezialitätenpartnern geboten.

Naturpark-Produkte erhalten Sie direkt bei den ausgezeichneten Herstellerbetrieben und ab sofort im Naturpark-Regal im Naturparkzentrum Grottenhof. Sie finden dies im Eingangsbereich des Regioneums von Mittwoch bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr (von April bis Ende Dezember)

Wir laden Sie ein:

Kosten Sie den Naturpark Südsteiermark! Werden Sie Mitglied bei den Naturpark-Spezialitäten!

 

Informationen:

Verein Naturpark Spezialitäten Südsteiermark

0664 1820565 (Obmann Otto Knaus) 

(c) Henry Sams

Ihre Projekte sind gefragt! Aufruf zur LEADER - Projekteinreichung

LEADER-Projekte werden  von aktiven, auf lokaler und regionaler Ebene tätigen Personen und Partnerschaften erarbeitet. Das LEADER-Programm unterstützt dabei Akteurinnen und Akteure, Überlegungen über das Potenzial ihres Gebietes in einer längerfristigen Perspektive anzustellen und diese auch nachhaltig zu realisieren. 

Deshalb sind ab 01. Oktober 2015 Projekteinreichungen im LEADER-Management Südweststeiermark möglich. 

Einreichungen die in der ersten Projektauswahlsitzung (Steuerungsgruppensitzung) berücksichtigt werden sollen, müssen bis 31.10.2015 schriftlich und unterfertigt im LEADER-Management eingelangt sein.

Hier erfahren Sie mehr ...


Naturpark Südsteiermark Jacken

Ab sofort gibt es die Naturpark-Südsteiermark-Jacke käuflich zu erwerben. Bei Interesse bitte im Naturpark-Büro melden: +43 3452/71305.