Naturnahes Grün-die artenreiche „Bebuntung“ der Südsteiermark geht weiter

In den vergangenen zwei Jahren wurde in den Naturparkgemeinden der Südsteiermark über 10.000 m² naturnahes Grün, im Rahmen des LEADER-Projektes „Biodiversitätsgemeinde- Artenreichtum durch naturnahes öffentliches Grün“, angelegt. Die bunten Flächen haben sich, trotz der Frühjahrstrockenheit, prächtig entwickelt, wie die folgende Fotogallerie zeigt.

Unser besonderer Dank gilt den Wirtschaftshofmitarbeiter*innen aus den neun Gemeinden die bei den Projektseminaren tatkräftig mitgemacht haben. Allein in der Pilotgemeinde Strass wurden über 300 verschiedene Pflanzenarten gepflanzt/gesät, ein wirklich vielfältiger Beitrag zum Biodiversitätserhalt. Auch die Tierwelt hat dieses Angebot augenblicklich angenommen, denn ein erstes Monitoring (vier Monate nach der Anlage) konnte auf den Flächen beim Kreisverkehr in Vogau bereits 109 Arten nachweisen.

Einige Gemeinden haben die vielfältigen Vorteile dieser Begrünung erkannt und werden heuer weitere Flächen anlegen. Dankenswerterweise übernimmt die Stiftung „Blühendes Österreich“ wieder einen Teil der Kosten dieser „Phase II“ des Biodiversitätsgemeindeprojektes.

Hier einige Bilder (Juni 2020) der naturnahen Flächen in den Naturparkgemeinden Strass, Tillmitsch, Leibnitz, Heimschuh, Gamlitz und Gleinstätten :

mehr zum Projekt >>

« zurück